Wohnzimmer Streichen Tipps

Wohnzimmer Streichen Tipps

Hallo Andreas, danke für deine Nachricht. Hier meine 4 wichtigsten Tipps um beim streichen um streifen zu vermeiden. 1. Also zuallererst ist es natürlich sehr wichtig die richtige Farbe zu verwenden. Günstige Baumarktfarben haben eine viel geringere „Ofenzeit“ als hochwertige Farben aus dem Fachhandel. Durch die längere Offenzeit können die Farb-Bahnen, die man mit der Rolle aufträgt, ineinander überlaufen und es entsteht ein einheitliches Farbbild. Für Streiflicht empfindliche Oberflächen nehme ich die StoColor Rapid Ultramatt. 2. Nicht zu wenig Farbe nehmen! Nimmt man zu wenig Farbe auf die Rolle oder versucht man mit der Farbe auf der Rolle zu viel Fläche zu streichen ist der Farbauftrag zu dünn. Und eine dünnere Farbschicht trocknet natürlich schneller als ein kräftiger Farbauftrag. Auch wenn die Farbe einem „nass“ vorkommt bildet sich bereits nach kürzester Zeit eine „Haut“ die verhindert, dass die eine Farbbahn mit der nächsten verschmilzt. 3. Durchzug vermeiden! Türen und Fenster müssen geschlossen sein. Ein Durchzug während dem Streichen macht es sogar dem erfahrensten Maler unmöglich ein streifen freies Farbbild zu erzielen. 4. Vor dem streichen mit Tiefengrund grundieren. Eine gute Grundierung hat nämlich den Effekt, dass der Untergrund nicht mehr so stark saugt wie vorher, was wiederum dafür sorgt, dass die Farbe nicht so schnell trocknet. Wenn ich z.B. eine fertige Trockenbauwand streichen möchte, trocknet die Farbe auf den gespachtelten Flächen schneller als auf den sauberen Flächen. Das führt im Ergebnis zu einem ungleichmäßigen Farbbild. Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Tipps ein Stück weiter helfen. Sollte deine Alte Farbe auf der Wand sich an mehreren Stellen Lösen ist es ratsam den alten Farbanstrich zu entfernen. Viele Grüße, Andreas Dein Wandprofi
wohnzimmer streichen tipps 1

Wohnzimmer Streichen Tipps

Wenn man das Wort Wohnzimmer hört, denkt man im ersten Moment an Gemütlichkeit und Ruhe. Zwar – Wohnzimmer ist das Herz jeder Wohnung. Man lädt die Gäste drin ein, man erholt sich auf dem Sofa, vor dem Fernseher, liest Bücher oder einfach faulenzt im Wohnzimmer. Alle Details haben eine große Bedeutung für das Gefühl, das dieses Zimmer erweckt: von den Möbelstücken bis zu den winzigen Dekoartikeln. Es gibt doch ein Element der Ausstattung, das einem gleich ins Auge fehlt , wenn man das Wohnzimmer eintritt. Können Sie raten? Die Farbgestaltung, natürlich. Ein Wohnzimmer, die eine dunkle Wandfarben Palette hat, unterscheidet sich gründlich von einem in hellen Farbtönungen.Man soll  große Aufmerksamkeit des ganzen Interieurs im Wohnzimmer schenken, das heißt – die Farbnuance soll perfekt zu den Möbeln und dekorativen Elementen passen. In diesem Sinne, zeigen wir Ihnen super schöne Kombination von Farben im Wohnzimmer. Für diese, die ihr Wohnzimmer streichen wollen, können wir behilflich sein.
wohnzimmer streichen tipps 2

Wohnzimmer Streichen Tipps

Wer mit Farben lebt, liebt die Inszenierung. Und das Wohnzimmer als Mittelpunkt der Wohnung ist ideal für den Einsatz von Farben. Ob farbige Wandgestaltung mit Tapeten oder Wandfarbe, bunte Möbel oder farbige Wohnaccessoires – wir zeigen dir, wie du Farbe in dein Wohnzimmer holst!WandgestaltungDie Frage nach der idealen Wandgestaltung macht auch vor dem Wohnzimmer keinen Halt. Wem weiße Wände zu langweilig sind, kann die Atmosphäre seines Wohnzimmers durch den Einsatz von Wandfarben beeinflussen.Die FarbauswahlOb Trendfarbe, Lieblingsfarbe oder ein Mix aus verschiedenen Farbtönen – bei der Wahl der Wandfarbe sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Trotzdem sollte man sich ein paar Gedanken über die Wirkung der Farbe auf den Raum und die Kombination mit den vorhandenen Möbeln machen, bevor man zum Farbtopf greift und den Pinsel schwingt.An der Wand imponieren intensive Nuancen – vielleicht sogar eine Kombination aus zwei aufregenden Tönen. Dezenter wirkt es, eine einzelne Wand zu streichen und so mit Farbe zu spielen. Ausgewogenheit ist wichtig, denn treffen zu viele Farbfamilien aufeinander, erzeugt das schnell Unruhe im Wohnraum. Wandfarbe, Möbel und Deko sollten daher sorgfältig aufeinander abgestimmt sein und benötigen Ruhepole um optimal zu wirken. Selbst der Totallook mit einer einzelnen Farbe wirkt einmal gestrichen oft viel dezenter als man sich vorstellt. Daher auf jeden Fall mit einigen Probeanstrichen testen, wie die Farbe im Raum auswirkt. Eine Alternative zum Streichen ist der Einsatz von Tapeten. Diese gibt es in vielen tollen Mustern und Farben.Farbige MöbelWer auf intensive Wandfarbe verzichten möchte und es bevorzugt, ruhiger zu wohnen, kann für mehr Farbe im Wohnzimmer auf ein Sofa in kräftigem Blau, Grün oder Rot setzen. Accessoires wie gemusterte Plaids und Kissen oder auch bunte Lampenschirme setzen zusätzliche Akzente und sorgen für Lebendigkeit. Ein farbenfroher Teppich schafft eine optische Insel und wirkt als starkes Statement. Bunte WohnaccesoiresAuch der Einsatz von farbigen Deko-Elementen, Kunstwerken oder Wohnaccesoires bringt Farbe in dein Wohnzimmer. Geschickt drapiert und in Szene gesetzt können auch kleine Gegenstände perfekte Farbtupfer im Raum bilden und Kontraste setzten. Vorteil dieser Variante ist, dass saisonal oder nach den neusten Trends die Wohnaccesoires ausgetauscht werden können. So erstrahlt dein Wohnzimmer immer wieder im neuen Look – ganz ohne Farbeimer oder neuem Sofa!
wohnzimmer streichen tipps 3

Wohnzimmer Streichen Tipps

danke für deine Frage. Wenn du deinen Fehler wieder komplett ausbessern möchtest ist das mit etwas Aufwand verbunden. Die beim Streichen entstandenen Schlieren bekommst du weg indem du die stellen mit einem Schleifer (am einfachsten mit einem Exzenterschleifer oder Schwingschleifer) abschleifst. In den Ecken, wo zu viel Farbe aufgetragen wurde kommt es auf die Menge an, ob ein Schleifen notwendig ist. Ansonsten ist es wichtig die gesamte Fläche vor dem Streichen mit Tiefengrund zu grundieren. Anschließend das ganze mit einer hochwertigen Farbe streichen und meine Tipps befolgen und die Wände werden wieder top.
wohnzimmer streichen tipps 4

Wohnzimmer Streichen Tipps

Hallo Mark, danke für deine Frage. Wenn du deinen Fehler wieder komplett ausbessern möchtest ist das mit etwas Aufwand verbunden. Die beim Streichen entstandenen Schlieren bekommst du weg indem du die stellen mit einem Schleifer (am einfachsten mit einem Exzenterschleifer oder Schwingschleifer) abschleifst. In den Ecken, wo zu viel Farbe aufgetragen wurde kommt es auf die Menge an, ob ein Schleifen notwendig ist. Ansonsten ist es wichtig die gesamte Fläche vor dem Streichen mit Tiefengrund zu grundieren. Anschließend das ganze mit einer hochwertigen Farbe streichen und meine Tipps befolgen und die Wände werden wieder top. Viel Erfolg! Dein Wandprofi, Andreas
wohnzimmer streichen tipps 5

Wohnzimmer Streichen Tipps

Zuerst streichen Sie mit einem Flachpinsel oder einer kleinen Rolle alle Ränder, Ecken und Kanten vor. Dafür genügt ein etwa 5 cm breiter Streifen. Lichtschalter, Tür und Fensterrahmen nicht vergessen! Achten Sie darauf, dass diese Flächen noch nass sind, wenn Sie anschließend die gesamte Fläche streichen – der Fachmann nennt das “Nass in Nass arbeiten”. Hier tragen Sie mit einer Rolle die Farbe bahnenweise und im Kreuzgang auf, so dass die Farbe gleichmäßig deckt. Streichen Sie mit dem Lichteinfall, das heißt weg vom Fenster.
wohnzimmer streichen tipps 6

Wohnzimmer Streichen Tipps

4. Vor dem streichen mit Tiefengrund grundieren. Eine gute Grundierung hat nämlich den Effekt, dass der Untergrund nicht mehr so stark saugt wie vorher, was wiederum dafür sorgt, dass die Farbe nicht so schnell trocknet. Wenn ich z.B. eine fertige Trockenbauwand streichen möchte, trocknet die Farbe auf den gespachtelten Flächen schneller als auf den sauberen Flächen. Das führt im Ergebnis zu einem ungleichmäßigen Farbbild.
wohnzimmer streichen tipps 7

Wohnzimmer Streichen Tipps

Ich möchte ein Wand streichen, welche so grob Verputzt ist (keine Tapete). Wie kann ich diese farbig streichen, ohne dass am Schluss das Weiss noch durchschimmert bzw. die weissen Punkte sichtbar bleiben? Ich habe schon eine Wand blau gestrichen, und auch fleissig mit dem Pinsel versucht die weissen Punkte zum Verschwinden zu bringen, leider hat es nicht überall geklappt
wohnzimmer streichen tipps 8

Hört sich nach ganz schon viel an, was man falsch machen kann. Selbst streichen würde ich glaube ich nie, hört sich zu aufwändig an. Was deine Meinung dazu Andreas? Selbst streichen oder zum maler gehen?
wohnzimmer streichen tipps 9

Folgendes Problem. Ich habe ein Haus gebaut und die Malerarbeiten in Eigenleistung durchgeführt. Habe in meinem Leben schon oft gestrichen. Diesmal habe ich keine Dispersionsfarbe genommen, sondern die Bio-Innensilikatfarbe von Caparol, nachdem ich viele gute Erfahrungsberichte gelesen hatte. Ha…und das Problem nahm seinen Lauf. Ich musste – wegen Umzugstermin – zu einer Zeit streichen, als es sehr heiß war. Im Dach haben wir Trockenbau und hier sind jetzt totale Unregelmäßigkeiten im Farbauftrag. Grundiert hatte ich übrigens mit der passenden Mineralgrundierung von Caparol. Je nachdem wie das Licht fällt, fallen diese Unregelmäßigkeiten jetzt als grauer Schatten auf. Nun möchte ich mich in dieser Woche dem Problem stellen und die Wände (Dachschrägen) nochmal streichen. Dazu habe ich mir die Profi XXL von Südwest geholt. Vorher möchte ich die Stellen aber schleifen, um die Unregelmäßigkeiten zu entfernen. Jetzt zu meiner Frage: Kann es sein, dass durch das Schleifen auch die Grundierung verschwindet? Ich möchte nicht auch nochmal grundieren. Und reicht es aus, wenn ich einen Exzenterschleifer nehme und die Stellen nur kurz anschleife? Im Grunde ist es ja nur eine rauere Oberfläche an den Problemstellen. Würd mich freuen, wenn du mir kurzfristig antworten könntest. Lieben Dank, Alex.